Zum Inhalt springen

Wiedervorlage: Aufarbeitung (Macht)Missbrauch:Aufarbeitung in der Jugend(verbands)arbeit – jenseits der Amtsstruktur?!

Wir setzen unsere Reihe zum Thema fort, weil wir wissen wollen: Wie reagieren Bischof und Generalvikar auf den Befund? Wie werden Betroffene gehört und entschädigt? Wie werden Täter bestraft? Wie werden Transparenz und Gerechtigkeit gesucht? Wie wird mit den betroffenen Gemeinden kommuniziert? Wo werden die systemischen Ursachen bearbeitet und mit welcher Erfolgsaussicht?
Reihe Missbrauch 2022_22-11-03 Aufarbeitung Jugendverbandsarbeit
Datum:
Donnerstag, 3. November 2022 18:30 - 21:30
Ort:
ONLINE via Zoom

Aus der Veranstaltungsreihe für das Bistum Aachen in Kooperation von: BDKJ Diözesanverband Aachen, Bischöfliche Akademie, Diözesanrat Aachen, kfd Diözesanverband Aachen

Reihe Missbrauch 2022 TITEL

An diesem Abend wollen wir Aufarbeitung in der Kinder- und Jugendarbeit in den Fokus rücken.

Wir haben Expert*innen eingeladen nd wollen in Diskussion und eine erste Auseinandersetzung mit dem Thema kommen zu Fragen wie: Welche Erfahrungen wurden bei der Aufarbeitung im Bereich der Kinder- und Jugendverbände bereits gesammelt? Wie kann eine Aufarbeitung in der Kinder- und Jugendarbeit gelingen? An welche Stellen müssen wir genauer hinblicken, unsere Perspektiven 
schärfen und sensibilisieren?

Vortrag und Austausch
Referent*innen:
Prof’in Dr’in Marianne Genenger-Stricker, BDKJ-Aufarbeitungskommission, Katholische Hochschule NRW, Abteilung Aachen
Benjamin Holm, BdP Arbeitskreis Aufarbeitung – Projekt Echolot, www.pfadfinden.de/kinderschutz/aufarbeitung 

Ansprechperson: Klara Mies, klara.mies@bdkj-aachen.de 

Anmeldung bis 26.10.2022 HIER (Online-Formular)