Zum Inhalt springen
Frauen und Erwerbsarbeit

Arbeitsgemeinschaft Frauen und Erwerbsarbeit

kfd Bundesverband Frauen und Erwerbsarbeit

AG Frauen und Erwerbsarbeit

Die AG Frauen und Erwerbsarbeit des kfd Diözesanverbandes Aachen wird aktuell von den Delegierten des Ständigen Ausschusses Frauen und Erberbsarbeit gebildet. Sie greift aktuelle Ereignisse, wie z.B. Wahlen auf Bundes-, Landes- oder Kommunalebene auf, beteiligt sich an Aktionen, wie Equal Pay Day oder Equal Care Day und organisiert dazu Veranstaltungen. 

Die Frauen der AG können dabei viele Materialien vom kfd Bundesverband zum Thema Gleichstellung nutzen und einbeziehen. Auch durch Ereignisse, wie die Corona-Pandemie ausgelöste Diskussion zu neuen Wirtschaftsformen und Möglichkeiten der besseren Existenzsicherung, werden von ihnen aufgegriffen.

In der AG Frauen und Erwerbsarbeit geht es immer wieder darum, Veränderungen in der Berufs- und Arbeitswelt kritisch wahrzunehmen und zu thematisieren, zu informieren und zur Bewusstseinsbildung beizutragen. 

Steursparmodell Ehegattensplitting?

Ehegattensplitting noch zeitgemäß?

Informationen aus dem Ständigen Ausschuss Frauen und Erwerbsarbeit im März 2022

Die Frage, ob das Steuersparmodell Ehegattensplitting noch zeitgemäß ist, stand im Mittelpunkt der Online-Tagung des Ständigen Ausschusses Frauen und Erwerbsarbeit am 18. und 19. März 2022.

Im Austausch mit der Referentin ging es nicht nur um den Ist-Zustand der Regelung, die nach Expertenmeinung Frauen vom Arbeitsmarkt fernhält, sondern auch darum, wie das Modell reformiert werden kann. 

Den ausführlichen Bericht finden Sie hier:

Mitmachen kfd Aachen 2

Mitmachen in der AG Frauen und Erwerbsarbeit

Die Mitglieder der AG treffen sich mindestens zweimal im Jahr, um gemeinsam Themen festzulegen und dazu Aktionen zu planen. Bislang fanden die Treffen in Aachen statt; zum Reinschnuppern bietet die AG auch Online-Treffen an.

Neue kfd-Frauen sind in der AG Frauen und Erwerbsarbeit gerne willkommen, um gemeinsam Veranstaltungen zu entwickeln und durchzuführen. Melden Sie sich einfach bei der Leiterin der AG: Hella Fuchte. 

kfd Ständiger Ausschuss Frauen und Erwerbsarbeit

Ständiger Ausschuss für Frauen und Erwerbsarbeit

Der Ständige Ausschuss "Frauen und Erwerbsarbeit" arbeitet im kfd-Bundesverband mit dem Ziel, die Belange von Frauen in allen Formen von Berufs- und Erwerbstätigkeit in den Blick zu nehmen, ihre Fragen und Probleme aufzugreifen und ihre Interessen in Gesellschaft und Kirche zu vertreten.
Dabei richtet er seine Aufmerksamkeit zunächst auf aktuelle Gegebenheiten und Entwicklungen, entwirft aber auch Ideen und Visionen, wie (Erwerbs-)Arbeit in Zukunft aussehen kann: in einer sozial gerechten Gesellschaft und auf der Basis einer nachhaltigen Wirtschaft. Er trägt mit seiner Arbeit maßgeblich zur gesellschaftspolitischen Positionierung der kfd bei.

Inhaltliche Schwerpunkte sind im wesentlichen folgende Themenfelder:

  • Zukunft von Arbeit
  • Eigenständige Existenz- und Alterssicherung von Frauen
  • Prekäre Beschäftigungsverhältnisse
  • Geschlechtergerechtigkeit und Entgeltgleichheit
  • Frauen und Karriere, Frauen und Geld
  • Vereinbarkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit

In der kfd hat die kontinuierliche Sacharbeit zu Fragen der Berufs- und Erwerbsarbeit von Frauen eine lange Tradition. Die kfd-Diözesanverbände entsenden jeweils eine Delegierte und eine Stellvertreterin in den Ausschuss, der im Herbst und im Frühjahr eine Tagung mit einem Studien- und einem praktischen Teil anbietet. Die Anregungen und das Wissen, welches die Delegierten aus diesen Tagungen mitbringen, setzen sie vor Ort in der Planung von Veranstaltungen um. 

Lesestoff

Literaturtipps

Büchertipps, die uns Einblicke geben in Rollenklischees und Ungerechtigkeiten zwischen den Geschlechtern, in der Geschichte und auch heute noch:

  • „Geht`s noch!“ Warum die konservative Wende für Frauen gefährlich ist. Von Lisz Hirn 2019 Molden Verlag
  • Die Rosa-Hellblau-Falle   Für eine Kindheit ohne Rollenklischees Von Almut Schnerring und Sascha Verlan 2014 Verlag Antje Kunstmann
  • „Spuren ins jetzt“  Hedwig Dohm – Eine Biografie Von Isabel Rohner
    In der Männer-Republik   Wie Frauen die Politik eroberten Von Torsten Körner 2020 Kiepenheuer und Witsch Verlag