kfd-aachen-Monika R_0075.gif

Facebook

Rechtspopulismus ist keine Alternative!

17 04 28 kfd Diözesanvorstand zur Wahl„Die AfD ist für uns kfd-Frauen nicht wählbar“

In der Diözesanversammlung der kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) im Bistum Aachen am 23.03.2017 beschäftigten sich die 50 Delegierten unter anderem mit den Positionen der Parteien zur Landtagswahl. Dabei kam es vor allem darauf an, die Ansätze der Parteien mit den Forderungen der kfd abzugleichen.

Die Ergebnisse der Auseinandersetzung werden in den nächsten Wochen bei den kfd-Gruppen vor Ort durch eine Plakataktion „Rechtspopulismus ist keine Alternative! kfd-Frauen wählen eine offene, solidarische Gesellschaft“ und mit Handzetteln mit der Aufforderung, bei der Landtagswahl für die Positionen der kfd zur Wahl zu gehen, weitergetragen und für weiteren politischen Diskurs sorgen.

Plakat herunterladen
Handzettel herunterladen

Weiterlesen...

Jenseits von Rechts

17 03 08 Jenseits von Rechts 003

Alle demokratischen Kräfte sind jetzt gefordert

200 Frauen und Männer diskutierten in der Aachener Citykirche den wachsenden Erfolg und Einfluss von Rechtspopulisten

Zwei Wahlen stehen 2017 an: zum Landtag im Mai und zum Bundestag im September. Die Töne, die bereits jetzt im Wahlkampf angeschlagen werden, lassen wenig Gutes erwarten. So werden zum Beispiel Minderheiten diskriminiert und politische Konzepte zu ihrer Ausgrenzung stark gemacht. Mehr noch: Im Windschatten dieses Getöses zieht ins eine Programmatik ein, die ein Zurück zur Gesellschaft der 50-er Jahre bedeutet. Längst überwunden geglaubte Vorstellungen zu den Rollen von Frau und Mann werden da laut, auch zur Entwicklung und Erziehung von Kindern.

Zeit, sich damit intensiv zu beschäftigen, sollen demokratisch erarbeitete Errungenschaften der letzten Jahre und Jahrzehnte für die Gleichstellung von Frauen und Männern nicht unter die Räder kommen. Dieser Auffassung sind auch die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Bistum Aachen und das Frauennetzwerk der StädteRegion Aachen und luden zur Diskussion am Abend des Weltfrauentages am 8. März in die Aachener Citykirche ein. 

Weiterlesen...

„Nachhaltig Landesfamilienpolitik stärken"

Im November 2015 wurde das Katholische Büro NRW von den Erz- / Bischöfen Nordrhein-Westfalens beauftragt, gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus den Generalvikariaten, aus den Diözesancaritasverbänden und aus weiteren kirchlichen Verbänden eine familienpolitische Initiative zu starten, die den Beitrag und die Forderungen der Katholischen Kirche zu familienpolitischen Fragen der Landespolitik darstellt.

An der Entstehung des abschließenden Papiers „Nachhaltig Landesfamilienpolitik stärken" war auch die kfd über die Landesarbeitsgemeinschaft NRW beteiligt. Das Papier ist eine gute Grundlage, um zur Landtagswahl und darüber hinaus mit Politikerinnen und Politikern zu familienpolitischen Forderungen ins Gespräch zu kommen.

„Nachhaltig Landesfamilienpolitik stärken" herunterladen

Reformation ist überall

Christinnenrat LogoFrauenPerspektiven

Zum Reformationsjahr 2017 erinnern sich viele christliche Kirchen an ihre Ursprünge, ihre Wege und Umwege sowie an ihre Ziele und Vorhaben.
Aus diesem Anlass initiiert der Christinnenrat, in dem sich auch die kfd von Beginn an engagiert, ein internetbasiertes ökumenisches Projekt aus der Perspektive von Frauen.
In Anlehnung an den Thesenanschlag Martin Luthers sind Frauen eingeladen, unter dem Motto "Reformation ist überall" ein Foto von sich alleine, zu zweit oder von einer Frauengruppe vor einer Kirchentüre aufzunehmen und in die Bildergalerie hochzuladen.

Auch die Frauen aus der Diözesanversammlung der kfd haben sich bereits an der Aktion beteiligt. Sie finden ihre Statements in der Bildergalerie - neben vielen anderen Persönlichkeiten.

Unterstützen auch Sie als Einzelperson oder mit einer Aktion Ihrer kfd-Gruppe diese Aktion!

Download:
Plakat "Eine frauengerechte Kirche ist für mich, wenn..."
Plakat "Eine frauengerechte Kirche ist für uns, wenn..."

Die Plakate können auch kostenlos bestellt werden im Shop der kfd.

Weiterlesen...

kfd Diözesanversammlung wählt neuen Diözesanvorstand für vier Jahre

Diözesanvorstand 16 10 25In der Diözesanversammlung der kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) im Bistum Aachen am 25.10.2016 standen Vorstandwahlen auf der Tagesordnung. Nach intensiver Suche nach Kandidatinnen stellten sich schließlich fünf Frauen zur Wahl, die nach gelungenen persönlichen Vorstellungen allesamt mit überwältigender Mehrheit gewählt wurden.

Im Amt bestätigt wurden Marie-Theres Jung als Vorsitzende und Vera Koerfer und Monika Schmitz als stellvertretende Vorsitzende. Neu gewählt wurden Gisela Bougé und Marlene Buchholz.

Weiterlesen...

© kfd Deutschland 2020 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND