kfd-aachen-Elke-Monika Ann_0007.gif

Facebook

Gemeinsamer Aufruf zum Globalen Klimastreik am 25.09.2020

Bild Globaler Klimastreik 20 09 25Aufruf an alle Christinnen und Christen - #KeinGradWeiter

Die kfd Aachen schließt sich dem gemeinsamen Aufruf verschiedener Christi*innen und Organisationen in Aachen an und ruft zum Globalen Klimastreik am 25.09. auf!
Die jungen Erwachsenen, die uns daran erinnern, unsere Verantwortung für die Schöpfung zu übernehmen, bedürfen unserer umfassenden Unterstützung.

Zum Aufruf (pdf)

In Aachen geht es um 10 Uhr los auf der Kreuzung vor dem Audimax mit Fridays For Future Aachen,
um 9.30 Uhr treffen wir uns zu einem ökumenischen Gebet in der Citykirche Aachen.

Statement-Masken der kfd

Kennen Sie sie schon - unsere Mund-Nasen-Maske? Mit unserer Forderung "gleich und berechtig" und dem #Purpurkeuz sorgt sie in diesen Zeiten für ein klares Zeichen - und einen guten Look. Angenehm zu tragen, aus Öko-Baumwolle.

Wir geben sie gerne gegen eine angemessene Spende für unser Frauen-Projekt in Kolumbien ab. Bei Interesse einfach melden unter 0241 452 452 oder via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.kfd Maske gleich berechtigt

Wir wählen! NICHT die AfD!

Die kfd Aachen ist Mitglied im Diözesanverbänderat und unterstützt diesen Aufruf der katholischen Verbände im Bistum Aachen.Verbänderat Kommunalwahl kfd

Die AfD pflegt eine menschenfeindliche Weltsicht, ein reaktionäres Familienbild, einen bedenklichen Umgang mit der Pressefreiheit, das Leugnen der menschengemachten Klimakrise - und das alles in einer Tonlage voller Hass und Hetze. 

Das passt nicht zu unseren Positionen und macht sie für uns nicht wählbar!

Weiterlesen...

Wir suchen unsere Wimpel!

Plakat Wimpel gestohlen Ausschnitt

Nach der bunten und erfolgreichen „Umarmung“ des Aachener Domes mit 400 selbstgestalteten Wimpeln und 120 Trägerinnen und Trägern am vergangenen Donnerstag sollten die auf Stoff gebrachten Forderungen nach einer geschlechtergerechten Kirche noch einige Tage sichtbar am Münsterplatz hängen. Mit Zustimmung des Dompropstes Rolf-Peter Cremer brachten die Initiatorinnen der Wimpelkette, Aachener kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschland) und Frauenseelsorge des Bistums, alle 400 Wimpel sturmsicher am Zaun des Domes an. In der Nacht zum Montag wurden sie jedoch ohne Zustimmung der kfd und des Dompropstes rückstandslos entfernt. In der gleichen Nacht verschwand auch eine ähnliche Wimpelkette aus einer Krefelder Kirche.

Weiterlesen...

Schritt für Schritt, Wimpel für Wimpel

Bunte Aktion für Geschlechtergerechtigkeit am 13. August am Aachener Dom

Wimpelkette um den Aachener Dom„Gebt den Frauen in der Kirche eine Stimme, sonst ist es bald still in der Kirche.“ Mit Aussagen wie diesen, geschrieben auf 400 individuell gestalteten Wimpeln, setzte der Diözesanverband Aachen der kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) und die Aachener Frauenseelsorge am Donnerstagabend ein nicht übersehbares Zeichen für eine geschlechtergerechte Kirche. „Indem sie Wimpel eingeschickt haben, konnten sich viele Menschen an der Kette beteiligen, die wegen der aktuellen Lage nicht selbst zur Aktion kommen konnten“, erklärte Marie-Theres Jung, die Aachener kfd Diözesanvorsitzende. Die meisten Wimpel kommen aus dem Bistum Aachen, es gab aber auch Einsendungen aus dem ganzen Bundesgebiet und der Schweiz. Die Wimpelkette, im coronakonformen Abstand gehalten von etwa 120 Frauen und Männern, umschloss den Aachener Dom. Manche und Mancher reihte sich noch spontan ein. Damit „umarmten“ die Katholikinnen und Katholiken erneut die älteste Bischofskirche in Deutschland und erneuerten ihre Forderungen nach dem Zugang von Frauen zu allen Diensten und Ämtern, auch dem Weiheamt, in der katholischen Kirche.

Weiterlesen...

© kfd Deutschland 2020 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND