kfd-aachen-Elke-Monika Ann_0007.gif

Facebook

Kolumbienarbeit

Kolumbien LandschaftSeit 1961 besteht eine Partnerschaft zwischen der katholischen Kirche in Kolumbien und dem Bistum Aachen in Deutschland. Am Anfang der Partnerschaften verschiedener deutscher Diözesen mit den Kirchen in Lateinamerika stand die Idee, von Deutschland aus bei deren Aufbau und in deren Nöten zur unterstützen. 

In Kolumbien, das sehr katholisch geprägt ist, gab es zu dieser Zeit nur etwa 600 Priester. 

So baten die kolumbianischen Bischöfe ihr Partnerbistum Aachen darum, sie bei der Ausbildung einheimischer Priester zu unterstützen. Heute, nach mehr als 50 Jahren, hat sich die Partnerschaft auf die Unterstützung vieler sozialer Projekte ausgedehnt. Die Partnerschaft basiert auf Solidarität, Verantwortung auf Augenhöhe. Regelmäßig finden Besuche von Projektpartnern statt. 2012 hat unsere Geistliche Leiterin Annette Diesler mit einer Delegation pastoraler MitarbeiterInnen Kolumbien besucht. Dort lernte sie Maria Estella Caberar aus Sandona kennen.

Kolumbien StrohprodukteMaria Estella hat eine Kooperative von Frauen aufgebaut, die mit der traditionellen Herstellung von Stroharbeiten „para toquilla“ ihre Lebensexitenz verbessern. Das Grundmaterial Stroh wird im Haus von Maria Estella zur Verarbeitung vorbereitet, gefärbt und geglättet. Die Frauen stellen in Heimarbeit, damit sie sich gleichzeitig um ihre Kinder kümmern können, Hüte, Taschen, Schmuck, Krippen usw. her, die in einem kleinen Laden in der Stadt Sandona verkauft werden. Regelmäßige Treffen dienen dazu, sich gegenseitig im Alltag zu unterstützen.

 

 

Kolumbien Strohfärben

Kolumbien Grundmaterial Stroh

 

 

 

 

 

 

 

 

Kolumbien Stroharbeit Hüte

Kolumbien Heimarbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Seite der Kolumbienpartnerschaft des Bistums Aachen.

© kfd Deutschland 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND